asked 6 Jahren ago

Ich trinke schon zu lange. Was nicht mehr zumutbar für mich und alles in meinem Leben ist. Nun weiss ich aber das ich meist gerne trinke. Ich dachte jetzt mehr als zwanzig Jahre das ich schon einen Weg der Kontrolle hätte oder später dann das ich schon noch einen fände. Komplett trocken zu sein kann ich auch nicht, als Alternative für mich, als die Lösung sehen. Nun so kann es nicht weiter gehen. Also was kann ich tun? Vielleicht das Bedürfnis zu trinken z.B. durch Tee oder so schwächen? Einfach kein Bier in der Wohnung haben?…Zeitplanung etc. ?….

Wie schafe ich es ein kontrollierter Trinker zu werden?

Markus Weber replied 6 Jahren ago

Ich war ein starker Alki.Seit 21 Jahren lebe ich suchtfrei und Abstinent.Vorher habe ich auch mal die Idee vom Kontrollierten Trinken gehabt.Dieser Gedanke hat jeder Alkoholilker.Nur ist das nur Theorie.In der Praxis funktioniert das kontrollierte Trinken auf Dauer niemals.Früher oder später gerät das kontrollierte Trinken wieder ausser Kontrolle und man ist dem Alk wieder total ausgeliefert.Wenn man in der Alkoholsucht drin ist, gibt es wie bei jeder grossen Sucht nur eines um clean zu werden.Die totale lebenslange Abstinenz.Jeder auch noch so grosse Suchttherapeuth der was anderes sagt,weiss nicht was sucht ist.Es gibt nur zwei Lösungen:Saufen oder Abstinent leben.Und es geht ohne Einschränkung und lohnt sich.

Tina replied 4 Jahren ago

Du musst ja nicht gleich fürs ganze Leben den Alk abschwören. Denke einfach mal an den nächsten Tag, die nächste Woche etc. Und wenn die Zeit um ist dann sag nein zum ersten Glas. Dein Körper braucht sicher eine Pause, über eine längere Zeit, doch auch eine tausend Kilometer lange Reise beginnt mit einem Schritt. (Indianisches Sprichwort). Ob du später kontrolliert trinken kannst /willst würde ich erst dann schauen. Zuerst würde ich einfach mal schauen dass du eine schaffst aufzuhören, mit einer Selbsthilfegruppe und fachlicher Hilfe.

Tina replied 4 Jahren ago

Was sehr viel hilft ist beten, und zwar ganz egal ob du an Gott glaubst oder nicht.