Melanie asked 7 Monaten ago

Hallo,
mein Mann trinkt jedes Wochenende Bier. Wenn er Urlaub hat trinkt er fast täglich. Er sitzt dann stundenlang auf dem Balkon, auch im Winter. Gestern hat er innerhalb von 2 Stunden 4 Bier getrunken und 8 Zigaretten geraucht. Ich kann das nicht mehr ertragen und mache mir außerdem Sorgen. Immer wenn ich ihn darauf anspreche reagiert er aggressiv und ganz oft wird er mir gegenüber beleidigend und greift mich persönlich an. Heute hat er mir vor den Kopf geknallt das ich ihm seinen Spaß nicht gönne und das ich über ihn bestimmen will. Außerdem sagte er das ich mit meinem Leben nicht klar kommen würde! Ich habe eine komplexe Posttraumatische Belastungsstörung und bekomme sehr hohen Blutdruck in Konfliktsituationen. Er ist sehr verletzend in seinen Äußerungen und macht sich oft meine Lebensgeschichte zu Nutze, stellt mich also als überempfindlich dar! Nach einer Weile versucht er dann zur Tagesordnung überzugehen und alles unter den Tisch zu kehren. Er möchte sich dann gerne mit mir vertragen, bleibt aber bei seinem Standpunkt. Ich merke vor allem heute das ich mich immer mehr von ihm entferne und ich rede mir dann immer ein, dass eine Trennung für mich das Beste wäre. Weiß aber auch das ich an der Trennung zerbrechen werde. Es hat sehr gut getan mir dies von der Seele zu schreiben und ich danke Ihnen sehr für dieses Forum und die Antwort.
LG. Melanie

2 Answers
daisy answered 7 Monaten

Entschuldige, aber sind 4 Bier am Wochenende so schlimm? Und im Urlaub trinken sehr viele jeden Tag ein paar Bier. Vielleicht übertreibst du es ja wirklich?

Mike Staff answered 7 Monaten

Hallo Melanie
schön, dass sie das Forum hier gefunden haben. Wenn ich ihren Beitrag so lese fällt mir auf, dass sie den Umgang miteinander nicht gerade als sehr „liebevoll“ oder konstruktiv beschreiben. Die (grundsätzlichen) Probleme miteinander „entzünden sich dann immer wieder am Thema Alkohol.
Ich möchte ihnen Mut machen, sich Unterstützung im Sinne einer Paarberatung zu suchen. Natürlich wird/muss da auch der Alkoholkonsum ein Thema sein, aber ich habe den Eindruck, dass es auch ohne dieses Thema genügend „Verbesserungspotential“ gibt.
Wenn sie an einer PTBS leiden, dann hoffe ich, dass sie da therapeutisch begleitet werden und in diesem Rahmen auch die schwierige Paarsituation ansprechen können bzw. wie sie mit den Herausforderungen und Problemen umgehen können.
Was den Alkoholkonsum angeht – und da spreche ich jetzt auch Daisy an – kommt es nie nur auf die Menge drauf an, sondern eben auch auf das was der Konsum auslöst. Vier Bier in zwei Stunden ist zudem sicherlich nicht die Definition von „verantwortungsvollem Konsum“ und nur weil „sehr viele jeden Tag ein paar Bier“ im Urlaub trinken, macht es das ja nicht sinnvoller, besser oder gesünder. Der Konsum dieser Menge scheint bei ihrem Man auf jeden Fall keine konstruktiven Verhaltensweisen zu fördern.
Ich mache ihnen nochmals Mut, sich Unterstützung bzgl. der Beziehung zu holen – was das „Ergebnis“ sein wird, das wird sich dann zeigen. 
Liebe Grüsse
Mike