Dounya asked 4 Wochen ago

Hallo 👋🏿 
Mein Vater also somit auch der Ehemann Meiner Mutter ist sehr schwer Alkoholkrank!
Er trinkt schon seid Jahren!
ständig randaliert Er Hat sich garnicht mehr unter Kontrolle lässt sich gehen hat GARKEINEN Sozialen Kontakte fällt Immer irgendwohin & kommt richtig blutig wieder zurück zu Meiner Mutter 🔩 
Wie kann Mann Ihn FĂĽrsorglich unterbringen?
Weil von Alleine wird er Immer so weiter machen!
und NIE ETWAS AN DER GANZEN SITUATION Ă„NDERN!
Hoffentlich könnt Ihr Mir In dieser Hinsicht etwas Unter die Arme Greifen 👌

1 Answers
Mike Staff answered 4 Wochen

Hallo Dounya
 
Willkommen hier bei alcorisk. Ich werde gerne versuchen ihnen hier mehr Infos zu geben. Eine gute Übersicht finden sie hier, deshalb fasse ich nur noch die wichtigsten Punkte kurz zusammen. 
Eine Zwangseinweisung, oder wie es offiziell heisst “ fĂĽrsorgerische Unterbringung (FU)“,  ist dann möglich wenn eine Selbst- und/oder Fremdgefährdung besteht, auch gerade aufgrund von Suchtmittelkonsum. Wenn es schnell gehen muss, dann läuft das meist ĂĽber einen Arzt (z.B. Notfallpsychiater), wenn man mehr Zeit hat läuft das ĂĽber die KESB.
Ein möglicher erster Schritt wäre es also, dass sie sich an die KESB in ihrem Kanton wenden und dort mal die Situation schildern. Das kann auch anonym passieren und löst noch gar keine weiteren Schritte aus, gibt ihnen aber eine gewisse Sicherheit, was alles möglich wäre. 
Da ein FU ein massiver Eingriff in die persönliche Freiheit eines Menschen ist, wird sie aus meiner Erfahrung auch nicht vorschnell angeordnet. Das ist einerseits gut und sinnvoll, andererseits geht dadurch natĂĽrlich auch das Leiden „unnötig“ lange weiter. Sollte es zu einem FU kommen ist dann aber immer noch die Frage, ob ihr Vater diese Chance fĂĽr eine Veränderung nutzt, oder nicht. Es wĂĽrde fĂĽr den Rest der Familie aber sicherlich mal eine (kurze) „Verschnaufpause“ geben.
 
Ich hoffe, dass hilft ein wenig weiter.
Viel Kraft 
Mike